Ein Blog über die Themen LowCarb, Ernährung und Psyche.

Donnerstag, 16. Januar 2014

Ein Brot zum Frühstück...


Mein Brotrezept für ein leckeres Brot. Ich esse davon eine Scheibe zum Frühstück (belegt mit Räucherlachs und nem hartgekochten Ei oder mit ner Frikadelle, halb Rinderhack und halb Gemüse, und nem Spiegelei). Schmeckt sicherlich auch am Rest des Tages toll. Aber ich bin nicht so wirklich ein "Brotesser". Eigentlich ja auch kein "Frühstücker". Aber da ich ansonsten schwerlich auf meine Tageskalorien komme... Na ja, ich versuche es zu lernen. Das Brot hilft mir dabei, da es total lecker schmeckt. Die Nährwerte finde ich ideal. Eigentlich alles, was für einen tollen Start in den Tag spricht. Belegt mit Lachs hat man zusätzlich noch gesunde Fette. Vorteile über Vorteile. Ja, ich versuche frühstücken zu lernen...

6 Eier
50g Whey-Protein (ich nehme das: http://de.myprotein.com/sporternahrung/impact-whey-protein/10530943.html)
3 Esslöffel Leinsamen
1 Esslöffel Flohsamenschalen
2 Esslöffel Bierhefeflocken
150g Haferkleie
100g Weizenkleie
100g gemahlene Nüsse
1 Pack Backpulver
500g Quark (ich nehme Magerquark)
mind. 50g gemischte Kräuter (ich nehme gefrorene)
Salz, Pfeffer

Alles mit dem Handrührgerät vermischen und in eine Silikonbackform füllen. In den vorgeheizten Backofen (180 Grad) und ca. 120 Minuten backen. Dann das Brot aus der Form nehmen und auf dem Gitterrost in den noch warmen aber ausgeschalteten Backofen geben und nochmal  für ca. 15 Minuten drin lassen.


Daraus entsteht gut 1 kg Brot. Im Kühlschrank hält es sich mindestens 1 Woche.

Mit meinen Zutaten hat eine Scheibe des Brotes ca. folgende Nährwerte: 105 kcal, 8,3g Eiweiß, 5,2g KH, 5,5g Fett.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen