Ein Blog über die Themen LowCarb, Ernährung und Psyche.

Sonntag, 4. August 2013

Eine Woche unter 30g KH täglich...

Ich empfehle sehr häufig die Menge der aufgenommenen Kohlenhydrate einzuschränken. Viele wissen dann jedoch nicht, was sie denn noch essen können. Deshalb habe ich beschlossen eine Woche unter 30 g KH täglich zu futtern und aufzulisten, was ich denn so in dieser Woche genieße.

Begonnen habe ich damit am Mittwoch. Heute ist Sonntag - folglich mein 5. Tag. Da ich ja schon ne ganze Zeit mit wenig KH lebe, bin ich vom Low-Carb-Flu (Low Carb Grippe - tritt oftmals nach Einschränkung von KH auf) verschont geblieben. Das einzige was ich am 2. Tag hatte, war Kopfschmerz.

In den letzten Monaten habe ich täglich bis ca. 80g KH gefuttert (ca. 30g bis 80g KH täglich). Meine persönliche Wohlfühlgrenze. Am vitalsten fühle ich mich bei ca. 60g KH täglich.

Als ich mit meiner Ernährungsumstellung begonnen habe, geschah dies ja (wie sicherlich die meisten von Euch wissen) mit Dukan. Da habe ich so ca. 20g KH täglich in Phase 1 gefuttert. Auch in Phase 2 kam ich selten über 30g KH täglich. Erst nach Erreichen meines Zielgewichtes, habe ich die KH langsam erhöht um meine persönliche Grenze heraus zu bekommen.

Was mache ich anders als bei den PP-Tagen von Dukan?
Da ich nicht abnehmen möchte, ist manches anders als zur Zeit der Phase1 von Dukan. Ich habe meinen Anteil an Fetten/Ölen erhöht. Ich benutze hauptsächlich VCO (Kokosöl) und manchmal Olivenöl. Ich nutze keine Light-Produkte. Ich achte nicht auf die aufgenommene Menge der Kalorien, nur auf die Menge der KH. Aber um Euch eine genaue Auflistung meiner Nährwertverteilung zu nennen, habe ich folgende Parameter täglich notiert: Eiweiß, Kohlenhydrate, Fett, Kcal. Die Nährwerte habe ich den Produktverpackungen und www.fddb.info entnommen.

Am Ende meiner 30g Woche werde ich eine Liste, mit den von mir verwendeten Lebensmitteln posten. Ich futtere nur Produkte, die mir persönlich sehr gut schmecken - folglich werden auch nur solche auf der Liste zu finden sein. Selbstverständlich gibt es noch unzählige weitere Lebensmittel, die geeignet sind.

Die Rezepte zu den von mir gefutterten Gerichten werde ich ebenfalls posten. Dazu kommt noch mein täglicher Tagesplan.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen