Ein Blog über die Themen LowCarb, Ernährung und Psyche.

Dienstag, 11. Juni 2013

Unser Körper - Chrom -

Heute soll unser Thema ein Spurenelement sein. Auch wenn wir nur winzige Mengen davon benötigen, ist es trotzdem sehr wichtig für einen reibungslosen Ablauf der Körperfunktionen. Wir beschäftigen uns mit dem Thema "Chrom".



Chrom bedeutet übersetzt Farbe. Er ist ein essentielles Spurenelement. Als solches hat Chrom viele wichtige Funktionen im Körper. Er ist für den Stoffwechsel von Kohlenhydraten von großer Bedeutung. Auch hat Chrom Einfluss auf den Fettstoffwechsel und die Cholesterinwerte. Er steigert die Aufnahme von Aminosäuren in die Muskulatur. Chrom verbessert auch die Synthese von Proteinen. Er ist an der Zellteilung beteiligt.

Ein Mangel an Chrom senkt die Glukosetoleranz. Dies fördert die Entstehung von Diabetes und Arteriosklerose. Chrommangel führt zu Insulinresistenz der Zellen.

Und wenn man Körperfett reduzieren möchte? Chrom ist ein Spurenelement, welches die Fettverbrennung direkt steuert. Stellen wir unserem Körper zu wenig zur Verfügung, wird unsere Fettverbrennung träge.

Besonders reich an Chrom sind Bierhefe und Fleischprodukte (Leber, Niere, Muskelfleisch).

Es wird allgemein dazu geraten, täglich ca. 200 Mikrogramm Chrom zu sich zu nehmen. Im Durchschnitt nehmen wir in Deutschland nur 62 Mikrogramm über unsere Ernährung täglich davon auf.

Die Aufnahme als organisches Chrom in Dosen bis zu 300 Microgramm täglich ist sicher. Selbst erhöhte Dosen Chrom (bis zu 1 mg täglich) zeigten bei Einnahmen über mehrere Monate keine Nebenwirkungen. Man kann diesen Bedarf (200 Mikrogramm) z. B. über Bierhefeflocken decken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen