Ein Blog über die Themen LowCarb, Ernährung und Psyche.

Mittwoch, 26. Juni 2013

Kettlebell

Heute möchte ich etwas über Kettlebells schreiben. Kettlebells sind Kugelhanteln.


Es gibt sie mit verschiedenen Gewichten. Bei der Kugelhantel handelt es sich keinesfalls um eine Erfindung der Neuzeit oder eine Modeerscheinung.

Vielmehr kann sie auf eine lange Geschichte zurück blicken (http://www.kettlebell.de/geschichte.html)

Kettlebells sind freie Gewichte. Das Training reizt nicht isoliert einen Muskel, sondern die Muskelgruppen des ganzen Körpers. Ausdauerkraft, Explosivkraft und Koordination werden durch ein Training gesteigert.

Physiolisch gesehen bietet ein Training mit dem Kettlebell viele Vorteile. Es unterstützt massiv den Körperfettabbau und führt somit zur Figurverbesserung. Es fördert den Kraftzuwachs und vergrößert den Muskelquerschnitt. Es steigert die Beweglichkeit und Schnelligkeit. Daneben stärkt und stabilisiert das Training die Bänder, Sehnen, Faszien und Gelenke. Durch die effektive Stärkung der Core-Muskulatur wird die Körperhaltung verbessert. Der Stoffwechsel wird angeregt, was zu einer verbesserten Nährstoffversorgung des gesamten Organismus führt.

Eine meiner liebsten Übungen mit dem Kettlebell ist der Kettlebell-Swing. Dies ist eine Ganzkörper-Übung mit hoher Muskelaktivität und ein super Herzkreislauftraining (vergleichbar mit einem intensiven Intervalltraining).
Es trainiert hauptsächlich die Muskeln der Beinbeuger, von Po und Rücken, die Nacken- und Schultermuskulatur (Muskeln der gesamten Körperrückseite, Oberschenkelvorderseite und Bauchmuskulatur).

Hier ein kurzes Video zum Kettlebell-Training:
http://www.youtube.com/watch?v=BPLbty_BxEs

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen