Ein Blog über die Themen LowCarb, Ernährung und Psyche.

Freitag, 17. Mai 2013

Tanjas Forellen-Muffin



Teig:

3 Esslöffel Haferkleie
3 Esslöffel Weizenkleie
3 Esslöffel Eiweisspulver neutral
1 Pack Backpulver
50 ml Milch
Salz

Alle Zutaten vermischen. In 6 Teile teilen und in Muffinformen (ich nehme Silikon) geben. Festdrücken und am Rand bis zur Hälfte der Förmchen hochdrücken.






Forellen-Pastete

200 g geräucherte Forellenfilets
ein Schuß Zitronensaft
2 Eier
100 g Frischkäse (ich nehme 0,2 %igen mit Kräutern)
2 Teelöffel Meerrettich
2 Teelöffel Senf
Dill, Pfeffer, Salz

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät durchmischen. Abschmecken.

Die Forellenpaste in die Muffinförmchen mit dem Teig füllen. Jedes Muffinförmchen bis zum Rand füllen (bei mir hats genau gepasst).

Bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.






ca. Nährwerte je Muffin (bei 6 Stück) mit meinen Zutaten
116,3 kcal, 16,3g Eiweiss, 3,5g KH, 4g Fett

Man kann auch lediglich die Forellen-Pastete in Muffinförmchen zubereiten, ohne den Brotteig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen