Ein Blog über die Themen LowCarb, Ernährung und Psyche.

Donnerstag, 30. Mai 2013

Seitanwurst "Diavolo"


2 Tassen Gluten
2 Tassen Gemüsebrühe
4 Esslöffel Tomatenmark
1/2 Zwiebel fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen fein gewürfelt
Salz
Paprikapulver scharf
Chiliflocken

In die Gemüsebrühe das Tomatenmark einrühren. Gluten mit der Gemüsebrühe mischen und einen Teig daraus kneten. Die restlichen Zutaten nach Geschmack zugeben. Ich wollte es in diesem Fall eher würzig und scharf. Deshalb habe ich etwas mehr an Gewürzen benutzt. Den Teig ordentlich durchkneten.

Dann zu Würsten rollen, drücken, pressen... Jeweils eine fertige Wurst in Alufolie verpacken und die Enden gut verschließen. Diesen Vorgang bei allen Würsten wiederholen.

Die Alufolie-Würste auf ein Backblech und in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad. Ca. 50 Minuten. Ich hab sie dann noch im abgeschalteten Ofen gelassen, ca. 30 Minuten.


Gestern gab es Würste in der Pfanne mit Zwiebeln angebraten und selbstgemachter Ketchup dazu. War sehr lecker. Heute werde ich vermutlich Bolognesesauce daraus machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen