Ein Blog über die Themen LowCarb, Ernährung und Psyche.

Samstag, 11. Mai 2013

Rhabarber-Quark-Kuchen


Boden:

150 g Mandelmehl
1 Teelöffel Backpulver
3 Eier

Alles vermischen und in eine Springform geben. Den Boden schön gleichmäßig verteilen. Das Ganze bei 170 Grad für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.


1 kg Quark (ich nehme Magerquark)
2 Eier
2 gehäufte Teelöffel Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl
30 g Eiweißpulver Vanille
3 Esslöffel Kokosmehl

Gut vermischen und ca. 5 Minuten mit der Maschine schlagen.

4 Stangen Rhabarber putzen und in Stücke (ca. 1 cm) schneiden.

Den Rhabarber in die Quarkcreme geben.


Die Quarkcreme auf dem vorgebackenen Boden verteilen und das Ganze nochmals für ca. 50 Minuten in den 150 Grad warmen Ofen stellen.

Ca. Nährwerte mit meinen Zutaten je Stück (bei 12 Stück Kuchen)
148,5 kcal, 20,25g Eiweiß, 5,5g KH, 4,5g Fett

Der Kuchen wird herrlich cremig. Am besten schmeckt er nach einer Nacht im Kühlschrank.

Man kann den Kuchen auch ohne Boden backen. Dann ist er auch für Dukaner geeignet. In diesem Fall ein Teelöffel Guarkernmehl mehr und das Kokosmehl weglassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen