Ein Blog über die Themen LowCarb, Ernährung und Psyche.

Freitag, 12. April 2013

Kichererbsenpommes





Kichererbsenpommes



250 g Kichererbsenmehl
400 ml Wasser

vermischen, bis die Masse klümpchenfrei ist

400 ml Wasser
Salz
Öl (ich nehme Olivenöl)
zum kochen bringen. Langsam die Mehlmasse unter ständigem Rühren dazugeben. Leicht köchelnd unter ständigem weiterrühren (ca. 10 Min.) eindicken lassen.

Den Teig auf ein Backblech (ich lege es vorher mit Frischhaltefolie aus) streichen. Auskühlen lassen.

Wenn der Teig kalt ist, wird er fest. Dann in Pommes-große Stücke schneiden. Wieder aufs Backblech und ca. 20 Min. im Ofen knusprig backen. Ich pinsle die Pommes vor dem Backen im Ofen leicht mit Olivenöl ein (weiß aber nicht, ob sie dadurch besser werden).

Kommentare:

  1. Oh das klingt ja super lecker :D
    Ob man das wohl "dukanisieren" könnte? Werd mir mal Gedanken machen - Gluten vllt, aber das wären ja dann eigentlich seitan-sticks...
    Ich werd mal experimentieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich mir auch schon überlegt. Habs mit Gluten probiert, Zubereitung wie oben genannt. So hat es leider nicht richtig geklappt. Denke man müsste erst Seitan machen, garen und den dann in Streifen scheiden und ab in den Ofen. Teilst Du mir Dein Ergebnis mit? Wäre toll!!!
      LG Tanja

      Löschen
    2. So...hab ein bisschen experimentiert und das Ergebnis war...ok, mit echten pommes nicht zu vergleichen, aber für mich als Ersatz perfekt :)
      Werde aber auch noch weiter experimentieren.
      Meine Zutaten:
      30g Gluten
      20g Eiweißpulver
      2 EL HK
      2 EL WK
      Salz
      200-300ml Wasser
      -> alles vermischen und in ner Kastenform ca. 10 min bei 200 Grad backen (der Teig war bei mir ca 1 cm hoch). Danach in Pommes-Form schneiden und so lange im Ofen backen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

      Ich hab das ganze davor mit Bratkartoffel-Gewürz bestreut und mir schmeckt das ganze wirklich super gut. Vor allem mit deinem Ketchup Tanja :)
      Den hab ich heut nämlich auch frisch gemacht.
      Wirds bei mir definitiv öfter geben, auch wenn ich noch weiter experimentieren werde!
      Aber vielen dank für deine tollen Anregungen. Verbringe die letzten Tage noch viel mehr in der Küche als sonst auch schon ;)

      Löschen